Ablauf eines Tiergesprächs

1. Erstkontakt für Beratungen

Voraussetzung für jedes Tiergespräch ist, dass das Tier in direkter Beziehung zu Ihnen steht! Für Drittpersonen übernehme ich keine Übersetzung! Im Regelfall erfolgt die erste Kontaktaufnahme am Telefon, um die Ziele, die mit dem Tiergespräch erreicht werden sollen, abzuklären. (z.B. das Tier besser kennenzulernen, seine Vorlieben, Wünsche, die das Tier an seinen Tierbesitzer hat, Klärung eines Problemverhaltens, usw.) Bei Bedarf unterstütze ich Sie gern bei der Klärung der Ziele.

2. Formulierung von Fragen

Ihre konkret formulierten Fragen (max. 7 Fragen) an das Tier geschieht durch Sie selbst oder auf Wunsch mit meiner Unterstützung. (z.B. Was frisst Du am liebsten? Warum zeigst Du dieses Verhalten? Warum nimmst Du Deine Katzentoilette nicht an und gehst immer an eine andere Stelle? Welche Wünsche hast Du an Dein Frauchen/Dein Herrchen?, usw.)

3. Zusendung per mail

Vor Beginn des Tiergespräches senden Sie mir bitte ein Foto des Tieres und Ihre Kontaktdaten per mail (Name, Erreichbarkeit per Telefon und mail, Adresse) zu.

4. Tiergespräch

Aus der Ferne: Mit Hilfe des Fotos nehme ich Kontakt zu Ihrem Tier auf und stelle die Fragen. Die Antworten halte ich in einem Gesprächsprotokoll fest, das ich Ihnen nach dem Gespräch per mail oder Brief zukommen lasse.

Persönlich: Auf Wunsch kann ein Tiergespräch auch persönlich in meiner Praxis oder in Ihrem Zuhause stattfinden. Ihre Vorteile sind 1) sofortiges Nachfragen wenn Antworten Ihres Tieres unklar sind und 2) das Ablesen von Körperreaktionen bei der Behandlung bestimmter Themen.

5. Nachbesprechung

Im Anschluss an die Übermittlung des Gesprächsprotokolls (bei Tiergesprächen aus der Ferne) haben Sie die Möglichkeit einer telefonischen oder persönlichen Nachbesprechung, in der wir die Eindrücke und Gefühle, die mir Ihr Tier im Gespräch vermittelt hat, besprechen können.

6. Längere Begleitung

Zeigt das Tier im Gespräch ein Problemverhalten auf, dass zur Lösung mehr Zeit benötigen würde, empfehle ich Ihnen meine Begleitung Ihres Tieres über einen längeren Zeitraum. Ich befrage das Tier in bestimmten Abständen über seinen derzeitigen Zustand und kann anhand der Ergebnisse Fortschritte oder die sich ändernden Bedürfnisse feststellen und darauf eingehen.

Bitte erwarten Sie von mir keine Diagnosen, dafür sind die Tierärzte zuständig! Ich beschreibe Ihnen den Gefühlszustand Ihres Tieres. Es bleibt Ihnen vorbehalten, Ihrem Tierarzt diese Information weiterzugeben, diese kann eine Untersuchung /Therapie wunderbar ergänzen!